PORTRAIT-SHOOTING

Als Newcomer im Themengebiet der People-Fotografie bin auf der Suche nach unerfahrenen oder semiprofessionellen Modellen (m/w), die mich dabei unterstützen meine Kenntnisse in der Portraitfotografie zu vertiefen. 

 

Du hast eine nette Ausstrahlung, bist mindestens 25 Jahre alt, hast ggf. schon etwas Erfahrung oder willst die ersten Gehversuche als Fotomodel machen, dann freue ich mich auf eine Nachricht von dir.

Für den zeitlichen Aufwand, den du investierst, erhältst du im Gegenzug die erstellten und bearbeiteten Aufnahmen, um dein Portfolio zu erweitern.

Informationen

01

Muss man groß und eine schlanke Figur haben, um ein Fotomodel zu werden?

Nein, denn auch ohne die Maße 90-60-90 kann man ein großartiges Fotomodel werden.

Männliche Modelle sollten markante Gesichtszüge aufweisen.

03

Wie bereite ich mich als Model auf das Shooting vor?

In einem telefonischen Gespräch erkläre ich dir den Ablauf des Shootings. Da man ein paar Kleinigkeiten bei einem Shooting beachten muss, erhältst du nach dem persönlichen Gespräch eine PDF-Datei mit Schminktipps und ein paar Tipps zur Auswahl der Kleidung. 

02

Kann eine Begleitperson mitkommen?

Ja, eine Begleitperson darf immer mitkommen. Von Familienangehörigen oder dem Freund rate ich als Begleitperson ab, da man dann beim Shooting meistens steifer ist.

Kommt keine Begleitperson mit, so wird meine Assistentin das Shooting begleiten.

04

Was bekomme ich für das Shooting?

Es handelt sich um ein TFP-Shooting (Time For Pictures). Dies bedeutet, dass du für den Zeitaufwand die Fotos erhältst. Ein Honorar wird nicht gezahlt. Spätestens 5 Tage nach dem Shooting erhältst du alle Aufnahmen die standardmäßig bearbeitet wurden über einen Link und kannst diese herunterladen.  Von diesen Bildern kannst du 5 auswählen, die ich detaillierter bearbeiten werden und dir spätestens nach 7 Tagen zur Verfügung stelle. 

Unterschied zwischen der Portrait- und Aktfotografie

In Gesprächen habe ich festgestellt, dass einigen Leuten der Unterschied zwischen der Portrait- und Aktfotografie nicht klar ist, bzw. eine andere Sichtweise auf die beiden Themen der Fotografie vorliegt. Oft waren sie der Meinung, wenn ein Fotograf von Portraitfotografie spricht, ist auch die Aufnahme eines nackten Körpers gemeint. Es gibt aber stark abgrenzende Unterschiede in den beiden Themenbereichen der Fotografie, die ich unten näher beschreibe.

Portraitfotografie

Unter die Bezeichnung Portrait fällt die Abbildung einer bekleideten Person. Die Aufnahme kann den Kopf, das Gesicht oder einen Körperausschnitt  zeigen. Eine Ganzkörperaufnahme gehört ebenfalls in die Kategorie der Porträtfotografie. Bei der Umsetzung eines Portraits in Bilder ist es wichtig, den typischen Charakter eines Menschen klar herauszustellen und Stimmungen einzufangen.

Aktfotografie

Als Aktfotografie stuft man die Klassifikation der künstlerischen Fotografie ein, deren Thema die Darstellung des nackten oder teilweise nackten Fotomodells ist. In der Aktfotografie wird zwischen dem Teilakt (es sind nur bestimmte Körperpartien zu sehen und dem Vollakt (hier ist immer der ganze Körper zu sehen) unterschieden. Akt verzichtet auf Kleidungsstücke, nimmt aber manchmal Accessoires (wie z.B. Stoffe, Hüte oder andere Gegenstände usw.) zur Verstärkung der Bildaussage auf.